Oligonucleotide probes for DNA fingerprinting in horses

K Wilke, M Weimann, M Jung, H Geldermann

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikelBegutachtung

Abstract

10 different oligonucleotide probes were evaluated for DNA fingerprinting in horses. Five probes were able to detect polymorphic bands. The probes (GT)(8) , (GTG)(5) and (GGAT)(4) are most informative for individual identification and were used to analyze a population of Hannoveranian horses. The probability that two individuals have the same DNA fingerprint pattern is 1.2 × 10(-8) , 5.2 × 10(-10) and 1.5 × 10(-7) respectively. Using a combination of the three probes, paternity tests were performed with exclusion probabilities between 0.08% and 4%. ZUSAMMENFASSUNG: Oligonukleotide-Sonden für DNS-Fingerprints von Pferden Zur Darstellung von DNA-Fingerprints beim Pferd wurden zehn verschiedene Oligonukleotid-Sonden verglichen. Mit fünf Sonden konnten polymorphe Banden nachgewiesen werden. Die Sonden (GT)(8) , (GTG)(5) und (GGAT)(4) besaßen die größte Informativität für den Identitätsnachweis und wurden für die Analyse einer Population von Hannoverschen Pferden benutzt. Die Wahrscheinlichkeit, daß zwei Individuen dieselben Fingerprint-Muster aufweisen, liegt bei 1,2 × 10(-8) , 5,2 × 10(-10) bzw. 1,5 × 10(-7) . Bei Verwendung einer Kombination der drei Sonden wurden Vaterschaftskontrollen mit Ausschlußwahrscheinlichkeiten zwischen 0,08% und 4% erreicht.

OriginalspracheEnglisch
Seiten (von - bis)301-4
Seitenumfang4
FachzeitschriftJournal of Animal Breeding and Genetics
Volume110
Issue1-6
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 12 Jan. 1993

Research Field

  • Molecular Diagnostics

Diese Publikation zitieren